Presse


Ein Bericht und unser Radio-Interview vom Radiosender Charivari vom 03.04.2020


Download
Zeitungsartikel | 3D-Druck von Gesichtsmasken
Zeitungsartikel vom Bayerwald-Echo (Mittelbayerische Zeitung) zum Thema 3D-Druck von Gesichtsmasken
Chamer druckt Gesichtsmasken - Region Ch
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

01.04.2020 

 

3D-Druck von Gesichtsmasken in Cham

 

Christian Reil produziert mit 3D-Druckern statt Maschinenbauteilen medizinische Hilfsmittel für Rotes Kreuz und Pflegeheime 

 

CHAM. Der Druckkopf zeichnet weiße Bögen auf die Platte. Immer wieder fährt er die gleiche Spur ab und setzt Schicht für Schicht des Kunststoffs aufeinander. Eine Schicht ist 0,2 Millimeter dick. 0,4 Millimeter Durchmesser hat die Druckdüse, erklärt Christian Reil. CORONA EXKLUSIV FÜR ABONNENTEN Chamer druckt Gesichtsmasken Christian Reil produziert mit 3D-Druckern statt Maschinenbauteilen medizinische Hilfsmittel für Rotes Kreuz und Pflegeheime. Mit seinen 3D-Druckern sorgt Christian Reil für Nachschub an dringend benötigten Medizinprodukten.

 

3D-Druck ist der größte Geschäftsbereich seines Ingenieurbüros. Unter der Marke CR3D baut und verkauft er 3D-Drucker, zu einem großen Teil an Zahnlabore. Die zehn Drucker, die in seinen Kellerräumen stehen, stellen normalerweise noch Prototypen etwa von Maschinenbauteilen her. Jetzt spucken sie im Zwei-Stunden-Takt insgesamt 25 Bügel für Gesichtsschilde aus, die im medizinischen Bereich genutzt werden... 

Der komplette Zeitungsartikel ist links zum Download verfügbar! 



26.10.2019

 

 

TV-BERICHT ÜBER DAS PROJEKT SEILZUGROBOTER

Am 24.Oktober 2019 fand am Technologie Campus Cham das erste Campusforum Mensch/ Roboter statt. Eine kostenlose Veranstaltung rund um die Mensch-Roboter Kooperation(MRK).

Außerdem durfte ich eines meiner Projekte der letzten Jahre vorstellen,  EUROPAS größten Seilzugroboter. Dieser ist im Rahmen eines BMBF geförderten Forschungsprojekts am Technologie Campus Cham entstanden, welches ich leiten durfte!

Eine Seilzugkinematik mit einem skalierbaren Arbeitsbereich und multifunktionalen Endeffektor. Der Laboraufbau beträgt 7,4 x 5,2 x 3,5m und lässt sich beliebig auf weit über 20m erweitern.

Durch eine spezielle Seilanordnung mit 8 Seilen und einer mathematisch sehr komplexen Kinematik können Bewegungen in alle 6 Raumachsen realisiert werden.

In der Beispielkonfiguration ist eine Schweißapplikation zum Schweißen sehr großer Bauteile dargestellt. Es können aber auch andere Applikationen realisiert werden! Beispielsweise eine Anwendung als einer der größten 3D-Drucker der Welt...

 

Hier der Link zum TV-Bericht...

 

 



Download
Presseartikel - IFM 2k19
Christian Reil siegt bei Forum Mechatron
Adobe Acrobat Dokument 510.5 KB

28.09.2019

 

 

Pressebericht über unseren Sieg bei Internationalen Forum Mechatronik 2019

Im Rahmen des 13. Internationalen Forum Mechatronik in Cham konnten wir beim Start-Up Wettbewerb das Fachpublikum und sogar den stellv. Ministerpräsident von Bayern und Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Hubert Aiwanger konnten wir überzeugen, sodass auch er einen Nagel zur Abstimmung bei uns versenkt hat! 

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei all unseren Unterstützern und freuen uns sehr über das Feedback! 

 

Als Preis dürfen wir beim nächstjährigen IFM in Linz (Österreich) einen Vortrag unserer Wahl halten! Wir freuen uns darauf.... 



04.02.2019

 

 

Digitales Schülerlabor am JvfG in Cham ist eingeweiht

Letzte Woche durften wir bei der Einweihung des Digitalen Schülerlabors am Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium in Cham einen unserer 3D-Drucker überreichen...

 

Eine tolle Einrichtung wie wir finden und ein Vorzeigeprojekt in Sachen Digitalisierung... !!

So etwas unterstützen wir sehr gerne... :-)

 

Wir wünschen den Schülern im Landkreis Cham viel Freude mit dem 3D-Drucker...