TecNews


Neue Version unseres Face Shields ist online!

 

 

Wir haben unsere Version des Face Shields weiterentwickelt und die Dateien wieder veröffentlicht.

 

Die größten Neuerungen sind:

 

  • Optimiertes Design für schnelleren Druck. Wir fertigen dieses Desgin innerhalb von ca. 30min mit unseren 3D-Druckern
  • Schild aus DIN A4 Folie im Querformat
  • Lochung nach DIN-Norm (888) -> 4-fach Locher
  • feinere Strukturen für bessere Flexibilität und besseren Tragekomfort

Ihr findet die 3D-Druck Datei des Gesichtsschutzes unter:

https://www.thingiverse.com/thing:4240579

 

 

Die gedruckten Schutzschilde entsprechen natürlich keinerlei Norm oder Zertifizierungen, aber wurden bereits von vielen Kliniken und Ärzten für gut befunden und somit verwendet.

 

Wenn Ihr noch Gesichtsschilder benötigt, könnt ihr euch jederzeit an uns wenden, unsere Produktion läuft durchgehend! 

 

 

Grüße Christian (CR-3D) 



Wir fertigen Face Shields mit unseren 3D-Druckern für das DRK (Deutsches Rotes Kreuz)

Wir helfen im Kampf gegen die weitere Verbreitung des Corona-Virus!

 

Unsere 3D-Drucker laufen auf Hochtouren um die Nachfrage nach den FaceShields bändigen zu können! Wir machen das ganze Non-Profit um in dieser schwierigen Situation helfen zu können! 

 

Außerdem überarbeiten wir auch ständig unser Design des Face Shields und stellen es für jeden zur Verfügung! 

 

Ihr findet die 3D-Druck Datei des Gesichtsschutzes unter:

https://www.thingiverse.com/thing:4240579

 

 



Wir unterstützen beim Kampf gegen die weitere Verbreitung des Corona-Virus mit der Produktion von Face Shields

 

Wir bekommen vermehrt Anfragen zur additiven Fertigung von medizinischen Hilfsmitteln welche die weitere Verbreitung des Corona-Virus verlangsamen sollen. Gerade Ärzte, Pflegepersonal sind dem ständigen Kontakt mit Menschen ausgesetzt und benötigen somit Hilfsmittel. Und da diese teilweise schon knapp werden können wir mit Hilfe von 3D-Druck hierbei unterstützen!

 

Vor ein paar Tagen stellten die Kollegen von "Prusa Research" ein 3D-Gedrucktes Gesichtsschild für Pflegekräfte vor und diese werden nun flächendeckend in Tschechien eingesetzt.

Wir haben nun auch ein eigenes optimiertes Design (angelehnt an das Design von PRUSA) herausgearbeitet, welches wir im Gedanken von Open-Source jeden frei zugänglich gemacht haben.

Ihr findet die 3D-Druck Datei des Gesichtsschutzes unter:

https://www.thingiverse.com/thing:4240579

 

Der Vorteil von unserem Design liegt darin, das es mit einfachsten Mitteln herstellbar ist!

Ich möchte betonen, dass die Idee von Josef PRUSA kommt, ich möchte lediglich mit unseren Optimierungen zur weiteren Verbreitung solcher Hilfsmittel beitragen!

Jeder darf diese Datei verwenden und auch gerne weiter optimieren, bei Bedarf. Jeder der die Möglichkeit zum 3D-Druck hat kann sich bei der Fertigung solcher Hilfsmittel beteiligen. Es gibt bereits erste Koordinationen hierfür...

Die gedruckten Schutzschilde entsprechen natürlich keinerlei Norm oder Zertifizierungen, aber wurden bereits von vielen Kliniken und Ärzten für gut befunden und somit verwendet.

Unsere Produktionen laufen auf Hochtouren und ich bitte euch teilt dies unter euren Freunden und Bekannten um hier flächendeckend helfen zu können. Zusammen schaffen wir diese schwierige Zeit!

P.S.: Wenn jemand von euch Kontakte zu Ärzten usw. hat gerne einmal vorstellen...

 

Grüße Christian (CR-3D) 



Wir unterstützen beim Kampf gegen das Corona-Virus mit der Produktion von medizinischen Hilfsmitteln

Savegrabber, ein Tool zum Bedienen von Automaten, Aufzügen und anderen Tasten in der Öffentlichkeit, zum Öffnen und schließen von Türen und für viel mehr.Man verringert damit die Ansteckungsgefahr und es passt in jede Hosentasche.

 

Wichtig:

Wir wollen kein Marketing mit dem Coronavirus betreiben, sondern lediglich helfen... wir produzieren dieses Tool mit Hilfe unserer 3D-Drucker selbst bereits in vielfacher Auflage und stellen es zur Verfügung!

Wenn Sie Interesse an diesem Tool haben, melden Sie sich jederzeit bei uns! 

 

Ihr findet die Daten kostenlos auf Thingiverse (Thing 4238770)

 

 

Grüße Christian (CR-3D)

 

 



Campusforum - Mensch / Roboter

Im Rahmen des 1.Campusforum Mansch/ Roboter durfte ich eines meiner Projekte der letzten Jahre vorstellen,  Europas größter Seilzugroboter.. Dieser ist im Rahmen eines BMBF geförderten Forschungsprojekts am Technologie Campus Cham entstanden, welches ich leiten durfte!

Eine Seilzugkinematik mit einem skalierbaren Arbeitsbereich und multifunktionalen Endeffektor. Der Laboraufbau beträgt 7,4 x 5,2 x 3,5m und lässt sich beliebig auf weit über 20m erweitern.

Durch eine spezielle Seilanordnung mit 8 Seilen und einer mathematisch sehr komplexen Kinematik können Bewegungen in alle 6 Raumachsen realisiert werden.

 

In der Beispielkonfiguration ist eine Schweißapplikation zum Schweißen sehr großer Bauteile dargestellt. Es können aber auch andere Applikationen realisiert werden! Beispielsweise eine Anwendung als einer der größten 3D-Drucker der Welt...



IFM 2019 - Wir waren dabei!

Vom 25.-26.09.2019 fand in der Stadthalle Cham das  13. Internationalen Forum Mechatronik  statt. Wir durften als Gründungsunternehmen an diesem Event teilnehmen! Neben einer Vielzahl an Ausstellern und Rednern war auch ein großes Fachpublikum aus dem Bereich Mechatronik anwesend. Wir konnten viele Kontakte knüpfen und konnten auch beim Start-Up Wettbewerb die Gäste des IFM mit unseren High-Performance 3D-Druckern überzeugen und haben somit gewonnen! Wir sind stolz auf unsere Leistung und bedanken uns recht herzlich bei allen Unterstützern und auch bei den Organisatoren für diese sehr gelungene Veranstaltung! :-) Durch unseren Sieg haben wir die Ehre nächstes Jahr in Österreich im Rahmen des 14. IFM einen Vortrag zu halten... bis dahin...



Wir stellen aus auf dem IFM 2019

Wir sind am 25. + 26. September 2019 mit einem Messestand beim 13. Internationalen Forum Mechatronik in der Stadthalle Cham vertreten und freuen uns sehr auf Ihren Besuch! Zu sehen gibt es unser komplettes Portfolio! High-Performance 3D-Drucker, unsere Materialien und vieles mehr... schaut vorbei... 

 

Quelle: Internationales Forum Mechatronik



BMX Vision M Next aus dem 3D-Drucker!

#BMW Vision M NEXT heißt das neue Visionsfahrzeug von BMW... Nach der Präsentation wurde auch ein #3D-Modell des Fahrzeugs veröffentlicht und für den #3D-Druck freigegeben ... Wir haben die Gelegenheit mal genutzt mit einem unserer #3D-Drucker der C-Serie, dem #C1 das Modell zu drucken...

 

Die Druckparameter waren hierbei:

Speed: 70mm/s

Düse: 0.6mm

Schichtstärke 0.25mm

Material: CR-3D PLA Grau

Temperatur Düse: 215°C

 

Der Link zur Datei ist hier...

 

Quelle: BMW AG



Zukunftstrend: Was man 3D-Druck heute alles schon möglich ist

3D-Druck ist die allgemeine Bezeichnung für eine ganze Reihe an additiver Fertigungstechnologien, die aus unterschiedlichen Werkstoffen anhand von CAD-Modellen komplexe Objekte fertigen können. Insbesondere das Schichtbauverfahren ermöglicht es, besonders komplexe Formen zu Erstellen. 

 

Auf dem Bild unser 3D-Drucker der Industrial-Serie,

 

Der komplette Artikel ist unter findet man hier

 

Quelle: NR-Kurier



Raketentriebwerke aus 3D-Druck: Deutsche Ingenieure revolutionieren die Branche

Das durch die additive Fertigung hergestellte Triebwerk ist 30 Prozent leichter als eines, das mit herkömmlichen Methoden produziert wurde. Die Gewichtsreduzierung wiederum steigert die Effizienz des Orbex Launchers um 20 Prozent im Vergleich zu anderen Trägerraketen.

 

Auf dem Bild unser 3D-Drucker der Industrial-Serie,

 

Der komplette Artikel ist unter findet man hier. 

 

Quelle: Sputnik